• Fotografie Kommunikation Aktivismus

    Kann es was Schöneres geben, als wichtige Momente in Bildern festzuhalten und sie mit anderen zu teilen?

Alcoholic Faith Mission in Berlin

Endlich war es mal wieder so weit, nachdem im Februar einigermaßen Ebbe im Konzert-Terminkalender war, fängt der März schon mal super an. Zu meinem Geburtstag war ich mit meiner Liebsten auf einem Konzert der dänischen Band Alcoholic Faith Mission.

 

Wir haben uns schon lange auf das Konzert gefreut, weil die Mischung aus Arcade Fire und Broken Social Scene einfach wunderbar ist und im Magnet-Club wurden wird dann auch nicht enttäuscht. Ein tolles Konzert mit kurzweiligen Songs voller Energie und viel Leidenschaft.

Schade, dass nicht so viele Leute bei dem Konzert waren, aber das wird sich bestimmt noch ändern. Denn das neue Album „Orbitor“ ist auf jeden Fall sehr hörenswert!

Zum Glück hatte ich meine kleine Fuji X100s dabei und habe ein paar Erinnerungsfotos geschossen. Und im August kann ich die Erinnerungen dann wieder auffrischen, wenn AFM auf dem Haldern Pop Festival spielen werden. Yuchuuuh!

 

Um die Musik besser einschätzen zu können, empfehle ich diesen Song:

Alcoholic Faith Mission ist zurzeit noch auf kleiner Deutschland-Tour und es gibt bestimmt noch Karten:

12. März 2015 Gleis 22 Münster Germany
13. März 2015 SchonSchön Mainz Germany
14. März 2015 Gebaude 9 Cologne Germany
15. März 2015 Haldern Pop Bar Rees-Haldern Germany
16. März 2015 Ampere München Germany
17. März 2015 E-werk Erlangen Germany

1 Kommentar

  1. 18. Juni 2016 - Antworten

    […] sich schon im März an, als ich bei einem Konzert der Alcoholic Faith Mission war und da ein paar Bilder geschossen habe. Für das Haldern hatten wir uns wieder verabredet und somit hatte ich die Möglichkeit nicht nur […]

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.