• Fotografie Kommunikation Aktivismus

    Kann es was Schöneres geben, als wichtige Momente in Bildern festzuhalten und sie mit anderen zu teilen?

Im Shootcamp

Irgendwann war ich an einem Punkt, an dem ich mir dachte: „okay Andi, du fotografierst sehr gerne, aber hast dir fast alles nur selbst beigebracht. Du brauchst doch auch mal Grundlagen und so!“ Natürlich gibt es viele Wege um ein richtig guter Fotograf zu werden und ich bin wohl noch lange davon entfernt und so ist es für mich wichtig eine solide Grundlage von einem/mehreren Profis zu erlernen. Auf der Suche wurde ich schnell auf das ziemlich neue Angebot von Christian Anderl aufmerksam, dessen Arbeiten ich schon lange verfolge. Er hat das Shootcamp.at gegründet und ich war sofort davon begeistert.

Auf der sehr schönen Seite gibt es viele Videos mit Christian, in dem er von der ersten Einstellung bis zum kompletten Ablauf bei einem Shooting alles erklärt. Dabei gefällt mir sehr, dass Christian eher die „philosophischen“ statt den „technischen“ Aspekten in den Mittelpunkt stellt und lieber die Wirkung von Licht und Schatten erklärt, anstatt die Kamera-Einstellungen und wie viele Megapixel man braucht, um eine Wand perfekt zu fotografieren.

Aber die Technik ist nur ein sehr kleiner Teilbereich der Fotografie, deshalb widmen wir uns auch sehr ausführlich der Bildgestaltung, dem Licht und den Blitzen und natürlich auch der Bildbearbeitung. Damit ist dieser Kurs der einzige den du brauchst, um bessere Fotos zu machen.

Jede Woche wird ein neues Modul freigeschaltet und auch jetzt schaue ich immer noch gerne Videos an, wenn ich beispielsweise mal Unsicherheiten beim Blitzen habe. Ein weiteres Schmankerl ist die nette Community in der es sehr friedlich und konstruktiv zugeht und sich Bilder und neue Erfolge vorgestellt werden.  Die besten Arbeiten werden bei Pinterest gesammelt. Wenn man andere Foto-Communitys kennt, dann wird man bei so viel Flausch fast misstrauisch, aber es ist einfach mal sehr schön mit Menschen zu sprechen, wo es um die Fotografie geht und nicht ums Ego.

Für das Jahr 2015 verspricht Christian viele neue Sachen rund um das Shootcamp, wie ein Magazin, „Offline“-Workshops mit Profis (auf Island – ein Traum!) und neue Kurse. Und ganz aktuell, kann man auch eine Canon 760D gewinnen, wenn man sich für den Newsletter anmeldet. Was will man mehr?

[Update] Auch in 2016 entwickelt sich das Shootcamp immer weiter und ich schaue immer noch gerne rein, tausche mich mit Leuten über Bilder und Technik aus und ab und zu gibt es eine tolle Challenge. Das Shootcamp 2.0 sieht richtig gut aus!

Aktuell kostet die Eintrittskarte ins Shootcamp 270 Euro und ich persönlich bereue diese Ausgabe so gar nicht. Da habe ich an anderer Stelle schon viel mehr Geld für viel weniger ausgegeben.

Mitmachen

Wenn du auch dabei sein willst, dann würde ich mich freuen, wenn du diesen Link zur Anmeldung nutzt. Denn da würde ich auch bisschen beteiligt werden.

P.S. Das Titelbild ist mir gelungen, nachdem ich die ersten Wochen „im Shootcamp“ war. Ich glaube, dass mir die Tipps von Christian dabei geholfen haben.

3 Kommentare

  1. 11. Februar 2015 - Antworten

    …das kann ich alles zu 100% bestätigen. Das shootcamp ist einfach klasse, für jeden, der sich fürs Fotografieren interessiert. (Außerdem trifft man im shootcamp total nette Menschen wie z.B. den Andi 🙂 )
    LG
    Barbara

    PS: Lieber Andi, deine Webseite ist sehr schön geworden!

    • andi
      11. Februar 2015

      Vielen lieben Dank Barbara, das freut mich sehr, dass dir meine Seite gefällt!

  2. Matthias
    25. Juni 2015 - Antworten

    Hallo Andi,

    mir geht´s in Bezug auf „unser“ Shootcamp so wie Dir … Und Deine Aussage “ ich persönlich bereue diese Ausgabe so gar nicht. Da habe ich an anderer Stelle schon viel mehr Geld für viel weniger ausgegeben.“ kann ich nur voll unterschreiben.

    Hoffe noch viele schöne Dinge von Dir zu sehen. Vielleicht lernt man sich ja auch mal persönlich kennen.

    Liebe Grüße aus dem tiefsten Süden …

    Matthias

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.