• Fotografie Kommunikation Aktivismus

    Kann es was Schöneres geben, als wichtige Momente in Bildern festzuhalten und sie mit anderen zu teilen?

Release Party vom N#mmer-Magazin

Am 29.01.2015 hatte ich das Glück mit Lili auf die Release Party vom N#mmer-Magazin zu gehen. Durch unsere Arbeit mit Leidmedien.de habe wir die Möglichkeit immer mal wieder neue, tolle Projekte im Bereich Inklusion kennen zulernen. Und das N#mmer-Magazin ist einer dieser Höhepunkte.

„Das Magazin für Autisten, AD(H)Sler und Astronauten“ ist ein sehr interessantes und schönes Magazin über viele Aspekte einer Art von Behinderung, die zwar in aller Munde ist, aber eigentlich total unbekannt ist. Hier geben Menschen mit Autismus….ach ich lasse lieber das Magazin selbst sprechen:

N#MMER ist ein Magazin für Autisten und AD(H)Sler mit Themen von uns, für uns, über uns. Es ist das weltweit erste Magazin, in dem nahezu alle Inhalte von Autisten und AD(H)Slern stammen. Aber wir wollen uns nicht bloß um uns selbst drehen, sondern aktiv Grenzen zwischen Autisten, AD(H)Slern und neurotypischen* Menschen abbauen. Unsere neurotypischen Leser sind die Astronauten, die uns in „unserer Welt“ besuchen. Wer weiß, vielleicht sind unsere Welten gar nicht so verschiedenen. Und sind sie es, dann bereichert uns sicherlich der Versuch einander zu verstehen. Auf jeden Fall ist es die Reise wert.

Der Raum und die Atmosphäre haben gepasst und natürlich hatte ich meine X100s in der Tasche. Also fragte ich die Gründern vom Magazin und Gastgeberin, Denise Linke, ob ich vielleicht ein paar Bilder machen darf. Yuchuuh, ich darf! Und dabei sind ein paar schöne Erinnerungsbilder von einem Abend zwischen Einwegkameras und Cocktails aus der Mikrowelle entstanden.

 

Bei einer Runde Billard hatte ich dann noch das Glück dieses Bild von Denise Linke zu schießen:

nummer_magazin-8

Vielen Dank Denise für die Einladung! Und auf jeden Fall sollte jeder und jede das Magazin im Auge behalten.

Nach der Liebe geht es in der zweiten Ausgabe um Medien & Kunst.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.