• Fotografie Kommunikation Aktivismus

    Kann es was Schöneres geben, als wichtige Momente in Bildern festzuhalten und sie mit anderen zu teilen?

Schlaflos durch die Fotografie

Ein Mann liegt mit ängstlich im Bett. Im Hintergrund "glüht" eine Tür

Na super, manche Shootings sollte man sich wirklich besser überlegen…

Ein Freund von mir arbeitet an seiner Film-Abschlussarbeit und hatte mich gebeten, ihn an der Kamera zu unterstützen. Mit viel Respekt vor dem Bewegtbild habe ich trotzdem zugesagt und wir haben einige Nächte „durchgedreht“.

Zum Abschluss haben wir dann noch ein paar Bilder für die Bewerbung geschossen und ich glaube, dass das ein Fehler war. Denn mitten in der Nacht habe ich die Bilder noch bearbeitet und eigentlich hätte ich danach auch wach bleiben könne. In der Nacht habe ich kein Auge mehr zubekommen, weil die Maske und das Licht sich wohl in meinem Unterbewusstsein eingenistet haben.

Also beim nächsten Mal, nehme ich nur noch Hunde-und Katzenwelpen auf. 😉

Vielen Dank an Ben und Sabrina für die witzige Zeit!

2 Kommentare

  1. 9. Juni 2015 - Antworten

    Tolle Bilder. Was ist eigentlich mit dem Film. Der würde mich jetzt sehr interessieren. 🙂

    • andi
      9. Juni 2015

      Den Film kann ich dir gerne mal zeigen. Ich weiß nicht, ob der Produzent ihn für die ganze Öffentlichkeit zugänglich machen möchte. 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.